top
Maison Heinrich Heine
Fondation de l'Allemagne – Maison Heinrich Heine
journée d'étude
Ulrich Peltzer
vendredi 17 mars 2017

dans le cadre du programme « Écrivains en Sorbonne » et de la résidence d’Ulrich Peltzer à l’Université Paris-Sorbonne du 1er au 31 mars 2017

 en présence de l’auteur

Programme:

10.00 Grußwort

10.15 Maren Jäger (Universität Flensburg)

„Das unaufhörliche Anfangen als das Prinzip des Schreibens und des Lesens und Sehens“. Ulrich Peltzers Poetik des Anfang(en)s.

11.00 Carola Hähnel-Mesnard (Université Lille 3)

„allein der irreduzible Augenblick eines Ab-jetzt“ – Zeiterfahrung in Ulrich Peltzers Poetik der Gegenwart

 11.45 Christoph Jürgensen (Universität Wuppertal)

Lector et fabula: Ulrich Peltzer im Spiegel der Literaturkritik.

 12.45 – 14.15 Mittagessen

 14.15 Jean-François Laplénie (Paris-Sorbonne)

„Privatgeschichte der Empfindungen“. Zur (Un)Möglichkeit der Literaturpsychologie in Ulrich Peltzers Bryant Park

 15.00 Christian Jäger (Humboldt Universität Berlin)

Zu Grunde gehen - der Abgesang der Utopie in Das bessere Leben.

16.00  Valérie Carré (Paris-Sorbonne)

Vom Schriftsteller zum Drehbuchautor: Ulrich Peltzers Zusammenarbeit mit Filmregisseur Christoph Hochhäusler (Unter dir die Stadt / Die Lügen der Sieger)

16.45 Bernard Banoun (Paris-Sorbonne)

Babel und Weltliteratur im globalisierten Erzählen: Ulrich Peltzers Stefan Martinez und Bryant Park


Organisation: Bernard Banoun (Bernard.Banoun@Paris-Sorbonne.fr)

avec le soutien de
sans réservation

entrée libre et gratuite dans la limite des places disponibles